Qualifikationsmodul 1E Grundkenntnisse Asbest, BT 30, BT 31 und BT 32

  • Beschreibung
  • Kurs Info

1. Asbesthaltige Produkte erkennen

  • Technische Eigenschaften von Asbest
  • Typische Anwendungsbereiche (Brandschutz, Hitzeschutz, Armierung …)
  • Verwendungsformen und Faserfreisetzungspotential (schwach gebunden, festgebunden, Asbestzement, Zuschlagstoff in bauchemischen Produkten wie z.B. Putzen, Spachtelmassen)
  • asbesthaltige Produkte und deren Verwendung (Gewerke spezifische Darstellung)

2. Gefährdungen bei Tätigkeiten mit Asbest kennen

  • Gesundheitsgefahren / asbestbedingte Erkrankungen
  • Typische Tätigkeiten und daraus resultierende Exposition (Gewerke spezifische Darstellung)

3. Voraussetzungen für Tätigkeiten mit Asbest kennen

  • Anforderungen an den Betrieb: ggf. Zulassung, sachkundige Personen, fachkundiges Personal, geeignete technische Ausstattung
  • Vorbereitende Maßnahmen: Arbeitsplan, Gefährdungsbeurteilung und Festlegung der erforderlichen Schutzmaßnahmen durch eine verantwortliche Person im Betrieb
  • Anforderungen an die Arbeitsverfahren und die Einrichtung der Arbeitsbereiche (Abschottungen – Schleusen, Kennzeichnung)
  • Einsatz persönlicher Schutzausrüstung
  • tätigkeitsbezogene Unterweisung, Arbeitsmedizinische Vorsorge

4. Was tun bei Asbestverdacht

  • Information an den Vorgesetzten / Verantwortlichen
  • Weitere Arbeiten erst nach Ermittlung und Beurteilung der Gefährdungen sowie der Festlegung der erforderlichen Schutzmaßnahmen durch eine verantwortliche Person

5. Praktische Übungen (Gewerke spezifisch)

  • Umgang mit den eingesetzten Geräten, insbesondere staubarme Bearbeitungssysteme, Industriestaubsauger und Entstauber (Wechsel Staubbeutel, Filter, Reinigung, Transport)
  • Übungen zur Anwendung der PSA (Atemschutz, Schutzanzüge)
  • Übungen zum Ausschleusen aus den Arbeitsbereichen
  • Reinigung des Arbeitsbereiches (Saugen / Methoden der Feuchtreinigung)

Beschreibung und Inhalte zu den emissionsarmen Verfahren BT 30, BT 31 und BT 32. 1. Anwendungsbereich des Verfahrens

  • Asbesthaltige Produkte, Einbausituationen, Verwendungszeiträume
  • Für welche asbesthaltigen Produkte ist das Verfahren generell geeignet?
  • Welche Tätigkeiten dürfen mit dem Verfahren durchgeführt werden?
  • Ist das emissionsarme Verfahren für die Aufgabenstellung anwendbar?

2. Maßnahmen bei emissionsarmen Verfahren (mind. 1 LE)

  • Anforderungen an die Einrichtung des Arbeitsbereiches (Abschottung, Kennzeichnung etc.)
  • Anforderungen an Hygienemaßnahmen (u.a. Waschgelegenheit)
  • Anforderungen an den Einsatz von Persönlicher Schutzausrüstung (PSA)
  • Anforderungen an Verpackung und Bereitstellung der Abfälle
  • Anforderungen an die Reinigung der Arbeitsbereiche
  • tätigkeitsbezogene Unterweisung, Arbeitsmedizinische Vorsorge

3. Praktische Übungen BT 30, BT 31 und BT 32.

Veranstaltungsort(e)

Preis:

0,00 € netto zzgl. 19% gesetzl. MwSt
Preis pro Teilnehmer

Verpflegung

Morgens: Kaffee und Butterbrezel
Menü: Mittagessen (auch vegetarisch möglich) und Tagungsgetränke (alkoholfrei)
Nachmittags: Kaffee und Kuchen

Während des Lehrgangs stehen Tagungsgetränke (alkoholfrei) zur Verfügung.


Inklusive:

  • Schulungsunterlagen
  • Bescheinigung